Ambulante Geburt – Warum ich es immer wieder machen würde

Ich habe jetzt in diversen Gruppen schon öfter gesehen, dass gefragt wurde warum man ambulant entbunden hat. Deshalb wollte ich Mal kurz (oder etwas länger 😀 ) zusammenfassen, warum ich mich dafür entschieden habe.
Am Liebsten hätte ich ja im Geburtshaus mein Baby bekommen. Aber die 16. Woche war leider schon zu spät um mich dafür anzumelden. Deshalb habe ich dann ja nach einer schönen Klinik gesucht. Es war zwar von Anfang an klar, dass ich ambulant entbinden will. Aber da ja immer mal wieder was dazwischen kommen kann, musste die Klinik wenigstens so sein, dass ich im Zweifel da geblieben wäre… (Über die Suche nach der richtigen Klinik hatte ich schon geschrieben. Hier nachzulesen: Klick)
Wenn man ambulant entbinden möchte, sollte man allerdings eine Nachsorge Hebamme haben. Jede Frau in Deutschland hat das Recht darauf. Das wissen leider viele nicht. Die ersten 10 Tage nach der Geburt hat man das Recht auf tägliche Hausbesuche. 
Aber auch die Suche nach einer Hebamme gestaltet sich heutzutage schwierig… Ich habe zum Glück noch eine gefunden. Also falls ihr mit dem Gedanken spielt… Sucht früh nach einer Hebamme 🙂
So eine Geburt ist anstrengend. Ohne Zweifel. Und danach muss man sich ausruhen. Mindestens ein paar Tage, besser ein paar Wochen. Und wo kann man sich in der Regel am besten entspannen? Genau… Im eigenen Bett! 
Es gibt einen Satz den ich jetzt schon mehrfach gelesen habe „das Leben sollte weder im Krankenhaus anfangen, noch aufhören“. Clara kam zwar im Krankenhaus zur Welt, aber ihre ersten Tage hat sie in ihrem Zuhause verbringen können :). Mit ihren Eltern. Wo wir auch schon beim nächsten Punkt wären…
Der Papa! Clara ist jetzt 10 Wochen alt und war noch keine Nacht von ihrem Papa getrennt. Er war von Anfang an dabei. Auch nachts. Wenn ich daran denke dass ich mit ihr im Krankenhaus geblieben wäre und der Papa da nicht hätte schlafen können… Kommen mir die Tränen. Die ersten Nächte das erste eigene Baby – und man wird nach Hause geschickt… 🙁
Viele Krankenhäuser bieten zwar Familienzimmer an.. aber nur wenn die verfügbar sind. Man hat kein Anrecht drauf und kann es auch nicht vorher reservieren. Mal ganz abgesehen davon, dass das ganze nicht billig ist. Zuhause habe ich das Familienzimmer gratis :). 
Die Vorteile des Krankenhauses sind die immer verfügbaren Hebammen, wenn Fragen aufkommen. Das gibt vielen Frauen wahrscheinlich mehr Sicherheit und sie entscheiden sich deshalb dafür im Krankenhaus zu bleiben. Und noch dazu wird man bekocht. Sonst fallen mir leider echt keine Vorteile ein….
Außerdem wird mir bei dem Gedanken dass ich mit meinem Neugeborenem Baby, mit quasi noch nicht vorhandenem Immunsystem im gleichen Haus bin, wie sehr kranke, womöglich ansteckenden Leuten, ein wenig mulmig…
Zu allerletzt war mir natürlich wichtig wieder nach Hause zu kommen, damit mein erstes Baby – die Lola – nicht zu lange alleine bleibt. Natürlich hätte ich wen gehabt der sie im Notfall betreut, aber sie nimmt es mir doch immer übel wenn wir länger getrennt sind :D. 
Das alles gilt natürlich nur, wenn Mutter und Kind wohlauf sind. Sollte man Komplikationen befürchten, bei einem von beiden, sollte man da vielleicht doch zwei Mal überlegen, wie sinnvoll es ist nach Hause zu gehen nach der Geburt. 
Für uns 4 war es letztendlich die beste Entscheidung. Die Mama konnte in ihr Bett. Der Papa musste sich nicht von seinem Baby trennen. Der Hund bekommt keine Angst weil Herrchen und Frauchen nicht nach Hause kommen…. Und das Baby kann gemütlich fernab von Kranken ankommen :).
Es gibt Studien, dass Babys die nach der Geburt im Krankenhaus bleiben mehr abnehmen und großem Stress ausgesetzt sind, als bei Hausgeburten oder ambulanter Geburt. Das ist noch ein wichtiger Punkt den man sich durch den Kopf gehen lassen sollte :).
Ich wünsche euch jetzt noch einen schönen Start in die Woche! Ein Bild habe ich diesmal nicht. Hatte irgendwie nichts passendes gefunden… 😀
Küsschen, Mi & Clara

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.