Geburtsbericht Light

Ein kurzer Bericht zu unserer Hausgeburt. Ohne genaue Details wie Blut und Co.

Der ausführliche Geburtsbericht folgt noch ?. Für die, die ihn lesen wollen.

Eine Woche ist es jetzt her, dass du geboren bist.
Gehen wir Mal zurück zu Freitag, 28.12.

ET+8

Wir hatten einen Termin im Geburtshaus zum ctg, alles war ruhig. Auf einen neuen Termin für Sonntag mit der Hebamme haben wir verzichtet. In der Hoffnung dich damit rauszulocken.
Wir haben uns für „bis heute Nacht“ verabschiedet und sind wieder nach Hause.
Abends bin ich in die Badewanne, hab dir gesagt „lass uns bitte noch die Nacht gut schlafen, dann kannst du gerne kommen“. Bei deiner Schwester war ich auch am Abend vorher in der Wanne und habe sie gebeten, endlich raus zu kommen.
Da ich noch ganz schön erkältet war, samt Schnupfen wollte ich mich noch ein bisschen ausruhen.
Dann sind wir ins Bett. Und morgens um 8 wurde ich von der ersten Wehe geweckt.
Clara ist wach geworden und hat sich vom Bauch mit einem Küsschen und ‚Baby lieb‘ „verabschiedet“.
Ich bin ein bisschen auf und ab und hab versucht die Wehen zu tracken.
War, wie schon bei Clara, kaum möglich. Mal war 5 Minuten Pause. Dann 1. Und beim nächsten Mal wieder 7. Keine Regelmäßigkeit erkennbar.
Da es langsam echt weh tat habe ich meinen Mann gebeten unsere Hebamme anzurufen. Da war es dann 9 Uhr.
Wir haben noch kurz besprochen, dass wir ins Geburtshaus fahren, sollte noch ewig Zeit sein. War nicht ?.
Als unsere Hebamme dann da war um 9.30 und nach dem Muttermund schaute, waren wir schon bei 8cm.
Die nächsten 1,5h waren nicht sonderlich angenehm. Ziemlich Schmerzhaft. Getan hat sich nicht viel. Ich hab oft die Positionen gewechselt.
Als ich dann gegen 11.20 Mal rumgelaufen bin, hat das den letzten Stups gegeben.
Um 11.27 Uhr ist die Fruchtblase gesprungen. Um 11.30 warst du dann da. Mein kleines Mädchen.
Deine große Schwester ist auch sofort dazu gekommen und hat dich begeistert begrüßt.
Die Nabelschnur konnte in Ruhe auspulsieren, der Papa hat dann abgenabelt.
Es war so schön, dass wir uns einfach in Ruhe kennenlernen konnten. Zuhause im Bett. Nirgendwo hinfahren mussten. Das Baby nicht dick einpacken und in die Babyschale setzen – sondern einfach auf unserer Brust liegen lassen. Den ganzen Tag ❤️.

Die U1 hat unsere Hebamme noch kurz gemacht, bevor sie gegen 14 Uhr wieder gefahren ist.
4040g, 51cm, 36,5cm Kopfumfang – alles rundum gesund.

#geburtsbericht #light #geburt #Hebamme #Baby #neugeborenes #hausgeburt