Wochenplan KW 3

Der neue Wochenplan ist fertig. Es ist Geburtstagswoche! Sonntag hat Claras Papi Geburtstag ♥️. Deshalb koche ich dann Sonntag, obwohl das ja sonst sein Koch-Tag ist. 
Gemüse gibt’s ja momentan nichts so tolles… Freu ich mich wenn es wieder Frühling wird 😍🦊.

Der Wochenplan:
Montag: Kichererbseneintopf (von Sonntag übrig)
Dienstag: Weiße Bohnen mit Äpfel und Birnen an Bratkartoffeln – Aus „Das vegane Kochbuch meiner Oma“*
Mittwoch & Donnerstag: Spaghetti Bolognese
Freitag: Pellkartoffeln mit falschem Heringstipp und Salat
Samstag: Sommerrollen mit Sprossen, Gemüse süß-sauer und Reis
Sonntag: Penne mit grünen Bohnen und Tomaten-Walnusspesto
Die Einkaufsliste der Woche:
❏ Veganer Frischkäse
❏ Kleine Kartoffeln
❏ Asia Gemüse
❏ Bambussprossen
❏ Möhren
❏ Adios Salz*
❏ Basmatireis
❏ Staudensellerie
❏ Birne
❏ Äpfel
❏ Sojamilch ungesüßt
❏ Brot
❏ Nudeln Penne
❏ Dosentomaten
❏ Dill
❏ Sonnenblumenkerne
❏ Paprika
❏ Pomelo
❏ Mango
Aus dem Vorrat:

  • Spaghetti
  • Linsen
  • Weiße Bohnen
  • Getrocknete Tomaten
  • Walnüsse
  • Reispapier*
  • Ananas
  • Oliven
  • Zwiebeln
  • Gewürze


    Die Sprossen für die Sommerrollen ziehe ich selbst. Dafür habe ich am Sonntag  Mungbohnen Sprossensaat* in einem Keimglas angesetzt. Die sollten dann Samstag fertig sein.
    Sprossen ziehen ist ganz einfach. Man muss das Keimglas* morgens und abends mit frischem Wasser spülen. Und schon beginnen sie zu keimen. 

    – Affiliate Links –
    Die mit * gekennzeichneten Links in diesem Beitrag sind affiliate Links. Das bedeutet, dass ein kleiner Betrag deines Bestellwertes an mich geht, wenn du über den Link einkaufst. Das ganze kostet dich nicht mehr und du unterstützt  damit diesen Blog. 

    Wochenplan – KW 51 – Das Ende ist nah.

    Hier also der vorletzte Wochenplan für 2017. Inklusive Heiligabend 😀.
    Rezepte gibt’s in genannten Büchern oder mit Klick auf das Rezept.

    Montag: Mediterraner Nudelsalat mit Merquez*
    Dienstag: Vegane Köttbullar mit Kartoffeln und Preiselbeeren
    Mittwoch & Donnerstag: Kichererbsensambal mit Reis (Aus dem Kochbuch 100% pflanzlich: Klick*)
    Freitag: Scharfe Nudeln in Zitrone mit gegrilltem Gemüse  (Aus dem Ox Kochbuch Band 5: Klick*)
    Samstag: Mango Kichererbsen Frikadellen mit Paprikasoße, Pommes und Salat (aus dem Kochbuch 100% pflanzlich: Klick*)
    Sonntag (Heiligabend): Kartoffelsalat mit Vürstchen*
    – Affiliate Links –
    Die Links die mit „*“ gekennzeichnet in diesem Beitrag sind affiliate Links. Das bedeutet, dass ein kleiner Betrag deines Bestellwertes an mich geht, wenn du über den Link einkaufst. Das ganze kostet dich nicht mehr und du unterstützt  damit diesen Blog.

    Wochenplan KW 50

    Wieso hat mir denn keiner gesagt, dass ich die falschen KW’s aufgeschrieben hab. Ich war irgendwie 2 Wochen zurück…. 🙈. Peinlich.
    Naja. Hab das Mal korrigiert. Und es gibt den neuen Wochenplan. Mit richtiger KW!
    Dazu heute Mal ein Bild aus unseren Garten 😄

    Montag: Ungarische Reispfanne (aus dem Kochbuch „einfach vegan“ KLICK )
    Dienstag: Rahmkohlrabi mit lila Kartoffeln und kleinem Salat
    Mittwoch: Grünkohl mit Kartoffeln und Veganer Mettwurst
    Donnerstag: Möhren und Kartoffeln durcheinander aus den Tiefkühlvorräten
    Freitag: Vegane Pasta Puttanesca
    Samstag: Avocado Quinoa Bowl
    Sonntag: Gemüsewraps mit Sojaschnetzeln

    Was brauche ich für BLW?

    Um mit seinem Kind Baby led weaning – BLW – zu machen, braucht man eigentlich nur ein Kind und einen Erwachsenen zur Aufsicht. Und etwas gesundes zu Essen.

    Aber einige Dinge erleichtern die Sache ungemein! Und man hat einen Grund für eine Fahrt zum schwedischen Möbelhaus
     
    Weiterlesen

    Wochenplan KW 47

    Clara hatte gestern ihren ersten Geburtstag! Genauen Beitrag dazu gibt es noch, aber gestern haben wir erstmal gefeiert.
    Dafür gibt’s aber den neuen Wochenplan!

    Montag: Grünkernbolognese mit Vollkornnudeln (von Sonntag)
    Dienstag: Blumenkohlschnitzel mit Kartoffeln und Apfel-Möhrensalat
    Mittwoch: Kichererbsennuggets mit Pommes und Gurkensalat
    Donnerstag: Penne Alfredo
    Freitag: Döner
    Samstag & Sonntag: Gulasch mit Reis
    ……….
    Rezepte gibt’s beim draufklicken. Manche füge ich nachträglich ein. 

    KW 35 – Proteine, Proteine!

    Diese Woche war recht Bohnenlastig. Das passiert uns häufiger. Aber ist ja sehr gesund!
    Und Bohnen sind voller Proteine! 
    Das zum Thema „Wo bekommen Veganer ihr Protein her?“ 😉.
    Jetzt noch kurz zu mir.
    Bei mir wurde vor einiger Zeit ein Eisenmangel festgestellt, den ich mir irgendwie nicht erklären kann, bei dem hohen Hülsenfruchtkonsum… Denn Hülsenfrüchte enthalten neben dem Protein auch sehr viel Eisen. Ich schiebe es auf das Stillen und darauf, dass ich nicht wenig Kaffee trinke in letzter Zeit. Natürlich alles im Rahmen, der in der Stillzeit unbedenklich ist, aber Koffein hemmt die Eisenaufnahme.
    Vom häufigsten Symptom eines Eisenmangels – Appetitlosigkeit – merke ich aber nichts 😁. 

    Der Plan der Woche

    (Das Rezept -sofern es eins gibt- findet ihr, wenn ihr aufs Gericht klickt)

    Montag: Proteinsalat – Rote Beete, Kichererbsen, Kidneybohnen

    • Die rote Beete war noch von den Rote Beete Buletten am Sonntag übrig
    • Kichererbsen und Kidneybohnen hatte ich am Sonntag, als wir den Plan gemacht haben, schon mal eingeweicht
    • Gabs am nächsten Tag nochmal auf Rucola für mich zum Mittagessen. Für Clara ohne Rucola.

    Dienstag: Vollkornnudelpfanne mit Buschbohnen auf Rucola

    • Fürs Baby natürlich ohne den Rucola
    • Die Buschbohnen sind momentan viel im Angebot zu finden
    • Außerdem waren noch Paprika, Knoblauch und Tomaten aus dem Garten dabei

    Mittwoch: Veganes Hühnerfrikassee

    • Mit Reis
    • Babyfreundlich gekocht

    Donnerstag & Freitag: Kartoffel – Bohnenauflauf

    • aus 2kg Kartoffeln und insgesamt 400g schwarzen und weißen Bohnen
    • Bohnen habe ich am Vortag eingeweicht und morgens gekocht
    • Unten eine Schicht Kartoffeln. Darauf angeschwitzte Zwiebeln. Dann eine Lage Bohnen und abschließend wieder Kartoffeln.
    • Gesund und lecker

    Samstag: Reibekuchen mit Apfelmus und Gurkensalat

    • Der Freund hat jetzt einen lahmen Arm vom Kartoffeln reiben
    • Apfelmus haben wir aus Faulheit mal gekauft. 100% Äpfel.
    • Gurkensalat nur etwas Essig, Öl und Dill.

    Sonntag: Grillen!

    • Claras Opa war zu Besuch, deshalb haben wir gegrillt
    • Ich hatte vegane Grillsteaks vom Netto
    • Clara musste sich mit Nudelsalat zufriedengeben
    • Außerdem gab es noch Marmorkuchen 

    Alles natürlich geschmacklos … Bzw salzfrei 😁 gekocht, damit Clara mitessen kann.
    Küsschen Mi 😘

    KW 33 – Plötzlich war es Nudelwoche

    Hier also heute der erste Wochenplan!
    Ich habe mich entschieden, euch die Pläne rückblickend zur Verfügung zu stellen. Das hat den Vorteil, dass ich die Rezepte verlinken und auch ein paar Worte dazu schreiben kann.
    Noch kurz etwas grundsätzliches… Wir essen immer Abends zusammen die „Hauptmahlzeit“ des Tages. Wir frühstücken natürlich auch noch und Mittags essen wir immer die Reste vom Vorabend oder ich mache uns eine andere Kleinigkeit. Aber zu 90% bleibt was für den nächsten Tag übrig.
    Hin und wieder wird etwas eingefroren – und etwas anderes was einmal beim Abendessen übrig blieb, aufgetaut. Für die Abwechslung.
    Auch essen wir nicht wenig. 2 große Portionen sind es mindestens. Ich stille schließlich 😁. Und der Freund ist fast 2 Meter groß und hat auch Hunger..
    Die meisten Lebensmittel haben ja auch ein paar Wochen länger Saison und sind somit bestimmt auch eine Woche später noch erhältlich und irgendwo im Angebot.
    Der ursprüngliche Plan war auch etwas anders, als der letztendlich umgesetzte. Geplant war für den heutigen Sonntag eigentlich eine Soja Roulade mit Rotkohl, das haben wir dann spontan auf nächste Woche verschoben, weil viel Ratatouille Soße vom Samstag übrig ist. Und diese essen wir dann heute nochmal mit Nudeln.
    Und deshalb auch Nudelwoche. Wir haben den Montag mit Nudeln gestartet. Und schließen jetzt am Sonntag damit ab. Für uns 3 werden 500g Nudeln gekocht – dann werden alle satt 😉.

    Der Plan der Woche

    (Die Rezepte findet ihr, wenn ihr aufs Gericht klickt)

    Montag: Linsennudeln mit Grünkernbolognese

    • Linsennudeln gibt es neu bei dm und sind eine tolle Proteinquelle. Lecker sind sie außerdem.
    • Das Rezept für die Soße hat für 2 Tage gereicht.
    • Grünkernschrot habe ich immer Zuhause. In der Soße habe ich dann noch sämtliche Reste Gemüse die noch rumlagen „verbraten“.
    • Gekocht wurde natürlich Babytauglich ohne Zucker und Salz. Anstatt Zucker, kam etwas Apfelmus in die Soße.

    Dienstag: Vollkorn Linguine mit der Bolognese vom Vortag

    • Kaum Zeitaufwand, da die Soße ja bereits fertig war.

    Mittwoch: Frisch gebackenes Brot mit Aufstrichen und ein bunter Salat

    • Dafür habe ich frisches Gemüse bzw Salat gekauft und das Brot frisch gebacken.

    Donnerstag: Mediterraner Kartoffelsalat

    • Im Kartoffelsalat ist einer der Hauptbestandteile Bohnen. Diese sind momentan überall frisch erhältlich.
    • Die 2kg Kartoffeln habe ich schon am Vorabend gekocht, dann entfällt das und man kann direkt alles fertig machen.
    • Für uns Eltern gab es noch vegane Bratwürstchen dazu – das Baby war mit dem Salat alleine zufrieden 😁

    Freitag: Tofu auf Reis mit Mais und Erbsen

    • Schnelles Gericht. TK Erbsen, Bio Dosenmais und den Reis mit doppelter Menge Wasser aufkochen und quellen lassen. Den Tofu wie gewünscht marinieren und dazu braten.
    • Für das Baby gab es den Tofu gänzlich ungewürzt, leicht gebraten.
    • Reis ist mit einem BLW Baby wirklich eine Sauerei. Der Hund ist bei so kleinen Körnern auch keine große Hilfe mehr. Aber ich musste eh Mal wieder gründlich putzen… 😁

    SamstagRatatouille mit Baguette

    • Samstags kocht der Herr des Hauses und ich kann mich zurücklehnen.
    • Dafür habe ich ordentlich Gemüse eingekauft. Zucchini und Tomaten sind momentan so gut wie überall günstig erhältlich

    Sonntag: Vollkorn Spaghetti mit Ratatouille Soße

    • Die Soße vom Ratatouille war mehr als gedacht. Die wird heute mit etwas Brühe nochmal verflüssigt und zu Nudeln gegessen

    ——-
    Passt euch das so? Ich könnte unter jeden Tag auch noch die Zutaten die ich dafür eingekauft bzw im Haus habe gegenüber stellen, wenn Interesse besteht. Interessieren euch die ungefähren Preise fürs Gericht?
    Sagt mir einfach Mal Bescheid, wie es für euch am besten ist, damit ihr auch etwas damit anfangen könnt 😄.
    Wir setzen uns jetzt an den Plan für nächste Woche. Kommt gut in den Montag.
    Küsschen Mi 😘

    Was soll eigentlich die Eile?

    Nach fast einem halben Jahr mit einem Baby, durfte man sich schon einiges anhören.
    Das, was ich am meisten höre ist … „Kann sie schon X?“, „Schafft sie schon X?“ 
    Für X kann man hier beispielsweise folgendes einsetzen: 

    • Sich Auf den Bauch/Rücken drehen
    • Sitzen
    • Sich hoch ziehen
    • Dinge mit einer Hand greifen
    • Dinge mit beiden Händen greifen
    • Durchschlafen
    • Sich alleine beschäftigen/spielen

    Dicht gefolgt wird das von der Frage „Wie viel(e) Y?“ 
    Für Y kann man wiederum dieses hier einsetzen: 

    • Gläschen isst sie schon
    • Stunden schläft sie am Stück
    • Stillt ihr noch
    • Stunden liegen zwischen den Mahlzeiten
    • Mahlzeiten habt ihr schon ersetzt
    • Gemüsesorten isst sie schon

    Liebe alle…
    Es ist total egal!
    Mein Baby bekommt das, was es braucht. So oft es das braucht. 
    Und mein Baby wird auch irgendwann alles können, was es können sollte. 
    Ich verstehe die Eile nicht. Warum ist es wichtig, dass sich ein Baby mit 4,5 Monaten schon Mal auf den Bauch gedreht hat? Wird das mit 20 im Bewerbungsgespräch gefragt? Nein. Also kann es sich doch ruhig erst mit 6 Monaten drehen.
    Genau so mit dem Essen. Das Baby ist so klein. Es wird den Rest seines Lebens mit Essen verbringen. Ist es da so wichtig, ob es bereits mit 5 Monaten 3 Gläschen am Tag gegessen hat? Oder erst mit 8 Monaten merkbare Mengen isst?
    Solange sich das Kind gut entwickelt, ist es doch total egal. Wirklich. 
    Mir wäre das Gegenteil lieber. Sie lernt so schnell neues, dass ich mich über das letzte was sie gelernt hatte, noch nicht Mal richtig gefreut hatte. Es kann also ruhig etwas länger dauern 😁.
    Ich verstehe aber wirklich nicht, warum alle so versessen darauf sind, alles so früh wie möglich zu machen und zu können. 
    Entspannt euch. Bleibt gelassen. Ich versichere euch, ein sehr großer Großteil aller Babys dreht sich irgendwann auf den Bauch, sitzt irgendwann, isst irgendwann usw. 
    Ein Monat ist so eine kurze Zeit. Den man jetzt vielleicht noch als Meilenstein sieht, aber im Endeffekt ist es nur ein kurzer Monat. Also vollkommen egal ob irgendein Baby irgendwas schon mit 4 Monaten konnte oder erst mit 8.

    Also genießt lieber die Zeit. Sie geht eh so schnell vorbei. Und konzentriert euch nicht drauf, was das Baby alles schon „können sollte“, sondern auf das, was es kann. Freut euch darüber. Messt euch nicht mit anderen. 
    Jedes Baby hat sein eigenes Tempo. Im Gegensatz zu gefühlt allen anderen würde ich mir wünschen, dass Clara ein langsameres Tempo an den Tag legen würde und noch viel länger kleines, süßes, hilfloses Baby ist 🙈😀. Stattdessen robbt sie schon rückwärts durch die Bude und hat 2 Zähne. Ich versuche ihr seit Wochen verzweifelt zu vermitteln, dass sie klein bleiben soll. Erfolglos 😁.
    Küsschen
    Mi & Clara 😘