Verheiratet ❤️

Heute vor einer Woche haben wir geheiratet. Clara war als einzige dabei. Mehr Leute hätten auch garnicht wirklich in die Leuchtturmwärterstube gepasst, in der mittlerweile das Trauzimmer untergebracht ist.

Getraut wurden wir also in 30 Metern Höhe, nach 146 Stufen auf der Insel Wangerooge, im Alten Leuchtturm ?. Ganz schön kitschig oder?

Ich hab auch erstmal ordentlich losgeheult…

Übrigens habe ich meinen Namen behalten. Das gilt ja offenbar heutzutage immer noch als Phänomen, deshalb wollte ich das erwähnen ?.

Am Tag unserer Hochzeit war das Wetter leider sehr bescheiden. Aber man sagt ja, wenn der Hochzeitstag verregnet ist, wird die Ehe umso besser. Ich glaube einfach Mal ganz fest daran ?.

Verknüpft haben wir die Hochzeit mit einem kleinen Urlaub in Carolinensiel. Die anderen Tage hatten wir zum Glück noch schönes Wetter und Clara konnte noch im Watt patschen und im Sand buddeln.

Herzlichstes Danke jedenfalls an alle, die uns gratuliert haben ❤️. Fotos zeige ich demnächst sicher noch ein paar ?.

Küsschen ?

"Du zwingst deinem Kind deine Einstellung auf, wenn du es vegan ernährst!" 

Immer und immer wieder die selbe Diskussion… „Du zwingst deinem Kind deine Einstellung auf, wenn du es vegan ernährst!“
Ja. Das tue ich. Aber warum ist es schlimmer seinem Kind seine vegane Einstellung aufzuzwingen, als jede andere?
In den ersten Lebensjahren müssen Eltern für ihr Kind entscheiden. Alles. Ob das die Wahl der Kleidung, des Kindergartens oder eben der Ernährung ist. Die Eltern entscheiden und zwingen dem Kind somit ihre Entscheidung auf. Da das Kind eben kognitiv noch nicht in der Lage ist zu verstehen, was es heißt, sich einen Kindergarten auszusuchen, warum es nicht nackig bei -10°C vor die Tür gehen soll und auch nicht, dass Tiere sterben müssen um Fleisch zu essen.
Aber gehen wir mal zurück zum Thema Ernährung. Auch fernab von vegan… Ich kenne Eltern deren Kinder keinen Zucker essen dürfen. Ich kenne Eltern die geben ihren Einjährigen Chips zum Mittagessen.
Ich selbst durfte als Kind keinen Zucker und kein Schweinefleisch essen. Das war die Entscheidung meiner Eltern.
Das ist alles aufgezwungen. Immer.
Und es ist immer eine Entscheidung der Eltern.
Ob die gut oder schlecht ist, sei mal dahingestellt. Ich würde meinem Kind weder Chips zum Mittagessen geben, dafür aber auch durchaus Lebensmittel mit Zucker erlauben. Dafür isst mein Kind eben keine Tiere.


Wie bei allem ist hier Toleranz ein ganz großes Stichwort. Die Eltern die ihren Kindern Chips zum Mittagessen geben wollen nicht, dass man es Ihnen vorwirft. Und das passiert auch seltenst. Aber die Eltern, die ihre Kinder gemüselastig – VEGAN – ernähren, müssen sich immer und immer rechtfertigen und diese Entscheidung wird nicht ansatzweise toleriert…
Sobald mein Kind die Entscheidung fällen kann was es essen möchte, darf es selbstverständlich alles probieren, was es will. Bis dahin wird es gewissenhaft vegan ernährt. Und zwar weil ich es für gesund und ethisch korrekt halte.
Alle Eltern wollen das Beste für ihr Kind und entscheiden danach.
Wichtig bei einer veganen Ernährung ist, Vitamin B12 zu supplementieren. (Zur B12-Supplementierung schreibe ich demnächst noch einen eigenen Beitrag.)
Oft wird das als neue Angriffsfläche benutzt.
„Wenn Kinder mit Nahrungsergänzungsmittelm zugepumpt werden müssen, kann irgendwas nicht richtig laufen“ ist da ein gern genanntes Argument…
Aber schauen wir uns mal an, was Kinder so alles für Nahrungsergänzungsmittel und Vitamine bekommen… auch, wenn sie nicht vegan ernährt werden:

  • gleich nach der Geburt wird den Kindern Vitamin K verabreicht
  • Vitamin D, 500IE täglich im ersten Lebensjahr
  • Fluorid in Zahnpasta ab dem ersten Zahn
  • diverse Vitaminsäfte wie Rotbäckchen und co – die nichts anderes als Nahrungsergänzungsmittel sind – erfreuen sich großer beliebtheit
  • Sanostol – Multivitaminpräperat „Der Löffel Abwehr“

Das sind alles Nahrungsergänzungen & Vitamine, die so gut wie alle Eltern irgendwann mal ihren Kindern geben. Aber wenn man einem Kind Vitamin B12 gibt, pumpt man es direkt mit Nahrungsergänzungsmitteln voll.
Heutzutage kann übrigens jeder einen VItamin B12 Mangel erleiden, weil in den Böden nicht mehr genug davon vorhanden ist und die Tiere, die gegessen werden, somit auch nicht unbedingt genug B12 im Fleisch haben, selbst wenn man welche isst (in der Massentierhaltung wird b12 als Supplement direkt ins Futter gemischt). Außerdem spielt die Aufnahme im Magen noch eine große Rolle. Auch werden Apothekenpräparate wie „Vitasprint“ – ein Vitamin B12 Präparat – gerne von Allesessern gekauft.
Die ersten Ergebnisse der VECHI Studie ergaben übrigens, dass ausschließlich die vegan ernährten Kinder auf die Mindestmenge an Eisen und Folsäure kamen und lagen dabei deutlich über den Kindern, die omnivor ernährt wurden.
Diese kann man hier nachlesen: KLICK
Wir haben uns vorgenommen jährlich ein Blutbild zu machen. Als Clara 13 Monate alt war haben wir das erste Blutbild gemacht. Die Blutabnahme ging ohne Tränen vonstatten und lief entspannt.
Die Werte waren alle mehr als im grünen Bereich. Das bestätigt mich absolut darin, dass wir es richtig machen.
Und wie gesagt, sollte sie sich entscheiden Fleisch zu essen, darf sie das, sobald sie das kann. Ich werde sie nicht davon abhalten können, aber gehe weiter mit gutem Beispiel voran. Genauso werde ich sie nicht davon abhalten können mal Alkohol zu probieren oder sich in den falschen zu Verlieben. Aber bis die Zeit kommt, dauert es eben noch ein bisschen und ich gebe mein Bestes.

Wochenplan KW 6

Es macht zwar momentan echt keine Lust in meiner Baustellenküche zu kochen. Aber wie ich letzte Woche festgestellt habe, ist ein Plan dabei um so wichtiger ??.
Montag: Farfalle al Arrabiata
Dienstag: Chop Suey mit Reis
Mittwoch & Donnerstag: Sauerkrauteintopf
Freitag: Mexi-Makkaroni – aus dem Kochbuch „The Lotus and the Artischoke – Mexico“*
Samstag: Enchiladas
Sonntag: Blumenkohl mit Kartoffeln und Soja Medaillons
Einkaufliste:

  • Dosentomaten
  • Bambussprossen
  • Brokkoli
  • Blumenkohl
  • Räuchertofu
  • Hefeflocken
  • Tomaten
  • Paprika
  • Tomatenmark
  • Dosentomaten
  • Olivenöl
  • Sauerkraut
  • Lauch
  • Petersilie

Aus dem Vorrat:

  • Maccaroni
  • Farfalle
  • Jasminreis
  • Sojasoße
  • Veganes Rinderfilet
  • Kidneybohnen
  • Tortillas
  • Kartoffeln
  • Zwiebeln
  • Ingwer
  • Knoblauch
  • Passierte Tomaten
  • Cashews
  • Soja Medaillons
  • Mais
  • Chilischoten

Wochenplan KW 3

Der neue Wochenplan ist fertig. Es ist Geburtstagswoche! Sonntag hat Claras Papi Geburtstag ♥️. Deshalb koche ich dann Sonntag, obwohl das ja sonst sein Koch-Tag ist. 
Gemüse gibt’s ja momentan nichts so tolles… Freu ich mich wenn es wieder Frühling wird ??.

Der Wochenplan:
Montag: Kichererbseneintopf (von Sonntag übrig)
Dienstag: Weiße Bohnen mit Äpfel und Birnen an Bratkartoffeln – Aus „Das vegane Kochbuch meiner Oma“*
Mittwoch & Donnerstag: Spaghetti Bolognese
Freitag: Pellkartoffeln mit falschem Heringstipp und Salat
Samstag: Sommerrollen mit Sprossen, Gemüse süß-sauer und Reis
Sonntag: Penne mit grünen Bohnen und Tomaten-Walnusspesto
Die Einkaufsliste der Woche:
❏ Veganer Frischkäse
❏ Kleine Kartoffeln
❏ Asia Gemüse
❏ Bambussprossen
❏ Möhren
❏ Adios Salz*
❏ Basmatireis
❏ Staudensellerie
❏ Birne
❏ Äpfel
❏ Sojamilch ungesüßt
❏ Brot
❏ Nudeln Penne
❏ Dosentomaten
❏ Dill
❏ Sonnenblumenkerne
❏ Paprika
❏ Pomelo
❏ Mango
Aus dem Vorrat:

  • Spaghetti
  • Linsen
  • Weiße Bohnen
  • Getrocknete Tomaten
  • Walnüsse
  • Reispapier*
  • Ananas
  • Oliven
  • Zwiebeln
  • Gewürze


    Die Sprossen für die Sommerrollen ziehe ich selbst. Dafür habe ich am Sonntag  Mungbohnen Sprossensaat* in einem Keimglas angesetzt. Die sollten dann Samstag fertig sein.
    Sprossen ziehen ist ganz einfach. Man muss das Keimglas* morgens und abends mit frischem Wasser spülen. Und schon beginnen sie zu keimen. 

    – Affiliate Links –
    Die mit * gekennzeichneten Links in diesem Beitrag sind affiliate Links. Das bedeutet, dass ein kleiner Betrag deines Bestellwertes an mich geht, wenn du über den Link einkaufst. Das ganze kostet dich nicht mehr und du unterstützt  damit diesen Blog. 

    Wochenplan – KW 51 – Das Ende ist nah.

    Hier also der vorletzte Wochenplan für 2017. Inklusive Heiligabend ?.
    Rezepte gibt’s in genannten Büchern oder mit Klick auf das Rezept.

    Montag: Mediterraner Nudelsalat mit Merquez*
    Dienstag: Vegane Köttbullar mit Kartoffeln und Preiselbeeren
    Mittwoch & Donnerstag: Kichererbsensambal mit Reis (Aus dem Kochbuch 100% pflanzlich: Klick*)
    Freitag: Scharfe Nudeln in Zitrone mit gegrilltem Gemüse  (Aus dem Ox Kochbuch Band 5: Klick*)
    Samstag: Mango Kichererbsen Frikadellen mit Paprikasoße, Pommes und Salat (aus dem Kochbuch 100% pflanzlich: Klick*)
    Sonntag (Heiligabend): Kartoffelsalat mit Vürstchen*
    – Affiliate Links –
    Die Links die mit „*“ gekennzeichnet in diesem Beitrag sind affiliate Links. Das bedeutet, dass ein kleiner Betrag deines Bestellwertes an mich geht, wenn du über den Link einkaufst. Das ganze kostet dich nicht mehr und du unterstützt  damit diesen Blog.

    Wochenplan KW 47

    Clara hatte gestern ihren ersten Geburtstag! Genauen Beitrag dazu gibt es noch, aber gestern haben wir erstmal gefeiert.
    Dafür gibt’s aber den neuen Wochenplan!

    Montag: Grünkernbolognese mit Vollkornnudeln (von Sonntag)
    Dienstag: Blumenkohlschnitzel mit Kartoffeln und Apfel-Möhrensalat
    Mittwoch: Kichererbsennuggets mit Pommes und Gurkensalat
    Donnerstag: Penne Alfredo
    Freitag: Döner
    Samstag & Sonntag: Gulasch mit Reis
    ……….
    Rezepte gibt’s beim draufklicken. Manche füge ich nachträglich ein. 

    Wochenplan KW 46


    Montag: Diverse Reste aus dem Gefrierschrank
    Dienstag & Mittwoch: Möhren und Kartoffeln durcheinander mit Vollkornbratling
    Donnerstag: Tofu Spieße auf Asia Gemüse mit Erdnusssauce
    Freitag und Samstag: Vegane serbische Bohnensuppe
    Sonntag?: Spaghetti Bolognese
    ??????
    Rezept – sofern vorhanden -findet ihr beim Klick aufs Rezept. 

    KW 35 – Proteine, Proteine!

    Diese Woche war recht Bohnenlastig. Das passiert uns häufiger. Aber ist ja sehr gesund!
    Und Bohnen sind voller Proteine! 
    Das zum Thema „Wo bekommen Veganer ihr Protein her?“ ?.
    Jetzt noch kurz zu mir.
    Bei mir wurde vor einiger Zeit ein Eisenmangel festgestellt, den ich mir irgendwie nicht erklären kann, bei dem hohen Hülsenfruchtkonsum… Denn Hülsenfrüchte enthalten neben dem Protein auch sehr viel Eisen. Ich schiebe es auf das Stillen und darauf, dass ich nicht wenig Kaffee trinke in letzter Zeit. Natürlich alles im Rahmen, der in der Stillzeit unbedenklich ist, aber Koffein hemmt die Eisenaufnahme.
    Vom häufigsten Symptom eines Eisenmangels – Appetitlosigkeit – merke ich aber nichts ?. 

    Der Plan der Woche

    (Das Rezept -sofern es eins gibt- findet ihr, wenn ihr aufs Gericht klickt)

    Montag: Proteinsalat – Rote Beete, Kichererbsen, Kidneybohnen

    • Die rote Beete war noch von den Rote Beete Buletten am Sonntag übrig
    • Kichererbsen und Kidneybohnen hatte ich am Sonntag, als wir den Plan gemacht haben, schon mal eingeweicht
    • Gabs am nächsten Tag nochmal auf Rucola für mich zum Mittagessen. Für Clara ohne Rucola.

    Dienstag: Vollkornnudelpfanne mit Buschbohnen auf Rucola

    • Fürs Baby natürlich ohne den Rucola
    • Die Buschbohnen sind momentan viel im Angebot zu finden
    • Außerdem waren noch Paprika, Knoblauch und Tomaten aus dem Garten dabei

    Mittwoch: Veganes Hühnerfrikassee

    • Mit Reis
    • Babyfreundlich gekocht

    Donnerstag & Freitag: Kartoffel – Bohnenauflauf

    • aus 2kg Kartoffeln und insgesamt 400g schwarzen und weißen Bohnen
    • Bohnen habe ich am Vortag eingeweicht und morgens gekocht
    • Unten eine Schicht Kartoffeln. Darauf angeschwitzte Zwiebeln. Dann eine Lage Bohnen und abschließend wieder Kartoffeln.
    • Gesund und lecker

    Samstag: Reibekuchen mit Apfelmus und Gurkensalat

    • Der Freund hat jetzt einen lahmen Arm vom Kartoffeln reiben
    • Apfelmus haben wir aus Faulheit mal gekauft. 100% Äpfel.
    • Gurkensalat nur etwas Essig, Öl und Dill.

    Sonntag: Grillen!

    • Claras Opa war zu Besuch, deshalb haben wir gegrillt
    • Ich hatte vegane Grillsteaks vom Netto
    • Clara musste sich mit Nudelsalat zufriedengeben
    • Außerdem gab es noch Marmorkuchen 

    Alles natürlich geschmacklos … Bzw salzfrei ? gekocht, damit Clara mitessen kann.
    Küsschen Mi ?

    KW 34 – viel essen, wenig Zeit

    Wir hatten eine ziemlich volle Woche. Deshalb heute nur wenig Blabla und direkt zum wesentlichen ?

    Hier also heute der nächste Wochenplan!
    In der Oberkategorie findet ihr ein paar grundsätzliche Infos zu meinen Wochenplänen. Dann muss ich mich nicht immer wiederholen ?

    Der Plan der Woche

    (Das Rezept -sofern es eins gibt- findet ihr, wenn ihr aufs Gericht klickt)

    Montag: Couscous Salat mit gegrillter Zucchini

    • Im Couscous Salat habe ich das Gemüse was noch aus der letzten Woche übrig war verarbeitet
    • Die Zucchini waren auch noch übrig und wurden im Backofen gegrillt
    • Vollkorn Couscous habe ich immer Zuhause

    DienstagPizza

    • Der Teig ist aus Dinkelvollkornmehl & frischer Hefe
    • Für die Soße haben wir einfach stückige Tomaten mit Gewürzen gemischt
    • Belegt mit dem, was noch so da war

    Mittwoch & Donnerstag: Möhrengemüse mit Räuchertofu

    • Aus 2kg Kartoffeln und 1,5kg Möhren
    • Hat für 2 Tage gereicht
    • Wir konnten sogar noch etwas einfrieren

    Freitag: Maultaschen in Zwiebelsuppe mit Brot und Salat

    • Die Maultaschen waren aus der Lidl Aktion letzte Woche
    • Das Baby hat nur eine halbe Maultasche bekommen, da sie recht viel Salz enthalten
    • Damit das Baby auch etwas von der Suppe essen kann, haben wir ihr frisch gebackenes Brot mit der Suppe „vollgesaugt“

    SamstagRouladen mit Kartoffeln und Rotkohl

    • Eigentlich kocht Samstags ja der Freund. Aus organisatorischen Gründen haben wir das diese Woche auf Sonntag verschoben.
    • Für das Gericht hatte ich so gut wie alles Zuhause
    • Soja Big Steaks kaufe ich immer im großen Sparpaket
    • Den Rotkohl habe ich frisch gekauft und mit der Moulinette geschreddert

    Sonntag: Rote Bete Buletten mit Nudelsalat

    • Gekocht vom Liebsten

    Alles natürlich – wie immer – in der Baby freundlichen Version gekocht.
    Küsschen Mi ?